Auflichtmikroskopie - Hautkrebsvorsorge

Ich habe meine Ausbildung zur Fachärztin an der Wiener Universitätsklinik  für Dermatologie gemacht und meinen wissenschaftlichen Schwerpunkt in Richtung „weißen Hautkrebs“ (Plattenepithelkarzinom, Aktinische Keratosen) gelegt.

Die Früherkennung und  dadurch mögliche Behandlung sowohl des Melanoms als auch des Plattenepithelkarzinoms stellt das Ziel meiner umfassenden dermatologischen Betreuung dar.

Eine regelmäßige Selbstuntersuchung und jährliche auflichtmikroskopische Kontrollen beim Dermatologen führt zur Früherkennung von Hautkrebs und somit zu einer Heilung durch rechtzeitiges Erkennen und Handeln.

Die Früherkennung und dadurch mögliche Behandlung aller Formen vom Hautkrebs steht im Zentrum einer umfassenden Betreuung meiner Patienten.

Als Wahl-und Privatärztin kann ich als Dermatologin zur Früherkennung und Heilung beitragen. Ziel ist es auf die individuellen Bedürfnisse meines Patienten einzugehen und als Ihre Dermatologin Zeit für die Untersuchung der gesamten Haut zu nehmen.
Mit dem Auflichtmikroskop habe ich die Möglichkeit bösartige oder verdächtige Hautveränderungen in vielfacher Vergrößerung zu sehen und somit früher  zu erkennen. Diese Untersuchung wird weiters durch ein computerunterstütztes digitales Auflichtmikroskop (Dynamify) ergänzt mit welchem ich digitale Bilder aufzeichne um sie bei den Folgeuntersuchungen direkt am Bildschirm zu vergleichen. 
Wenn die klinische Untersuchung die Notwendigkeit einer Probebiopsie (Hautentnahme) zur Diagnosesicherung oder auch operativen Entfernung sieht, so kann ich dies ambulant in meiner Ordination durchführen. Der Patient bleibt in der vertrauten Atmosphäre und hat keine langen Wartezeiten. Bei aufwendigeren Operationen arbeite ich mit Dr. Harald Beck (www.doktorbeck.at), Facharzt für Plastische und rekonstruktive Chirurgie zusammen. So können wir alle Operationen planen, durchführen und damit ein schönes kosmetisches Ergebnis erzielen. (Hauttransplantationen, Lappendeckungen).